GHR-Magazine

Drucken

Wie kommen die Streifen in die Zahnpasta?

Wolltet Ihr schon immer wissen wie die Streifen aus der Zahnpasta kommen? Dann seit Ihr hier genau richtig.

 
 

Beim Zebra haben die Zahnpastahersteller nicht geklaut, denn die Streifen der Zahnpasta sind alle ganz gleichmäßig breit und schwarzweiß gestreifte Zahnpasta gibt es auch nicht.

Dafür aber viele andere Farben. Und damit es bunt gestreift aus der Tube vorne herauskommt, müssen die Farben erst einmal zur weißen Zahnpasta hinzugemischt werden. Weiße Zahnpasta mit roten Streifen besteht deshalb aus weißer Zahnpasta und rot gefärbter Zahnpasta. Die Zahnpasta wird zunächst in die am hinteren Ende offene Zahnpastatube gefüllt, erst rot und dann weiß. Aber müsste dann nicht zuerst nur rote und später nur weiße Zahnpasta vorne herauskommen? Wenn es in der Tube nicht einen speziellen Trick gäbe, dann wäre das genau so. Um hinter den Trick zu kommen, haben wir mal eine Zahnpastatube aufgeschnitten. Vorne unter dem Deckel ragt ein ungefähr zwei Zentimeter langes Röhrchen in das Tubeninnere. Ungefähr so weit, wie die rote Zahnpasta reicht. Guckt man sich das Röhrchen von vorne an, kann man noch etwas entdecken: Das Röhrchen besteht aus einer großen, runden Mittelöffnung, an deren Seite schmale Gänge verlaufen. Am Ende der Gänge sind kleine Löcher. Es gibt aber auch Zahnpastatuben, bei denen tatsächlich zwei oder drei verschiedene Zahnpastafarben gleichzeitig eingefüllt werden .